…in meiner Wärmflasche schlafen Sterne

Hallo :D

Hallo Artemia Salina!

with 4 comments

Nachdem TonyArmy von seiner Urzeitkrebse-Challenge berichtete und Henrik und ich sowieso das YPS-Heft kaufen wollten, indem die Eier von diesen diesmal als Gimmick zu finden sind, beschlossen wir kurzerhand mitzumachen.
Ich hatte vor einigen Jahren schon mal Aquarien. Zudem ist meine Mutter begeisterte Süßwasser-Aquarianerin. Ein bisschen Vorwissen ist also da und das meiste Zubehör sowieso.
Das ist schon verrückt. Seit Jahren liege ich Henrik in den Ohren… ich würde so gerne ein paar Schnecken ein nettes Zuhause bieten. Aber er war immer dagegen. Bis eben an diesem gestrigen Tage, wo er von Tonys Urzeitkrebse-Challenge erfuhr. So wie es aussieht kann man Artemia nämlich gut mit einigen Wasserschnecken-Arten vergesellschaften. Plötzlich hat er nichts mehr gegen ein Aquarium. :) Und wenn wir ehrlich sind, sind Schnecken und Artemia gegenüber Fisch-Aquarien oder gar Katzen oder anderen Mitbewohnern, doch ziemlich pflegeleicht.

Trotzdem sollte man das alles nicht auf die leichte Schulter nehmen. Das ist einer der Hauptgründe weshalb ich öffentlich bei Tonys Challenge mitmache. Egal wie klein ein Tier ist und auch egal wie unähnlich es dem Menschen ist: Jedes Lebewesen hat eine auf seine Bedürfnisse abgestimmte Behandlung, sowie Respekt und einen verantwortungsvollen Umgang verdient.
Urzeitkrebse, egal ob sie als Gimmick aus einer Zeitschrift kommen oder nicht, sind kein Spielzeug. Ich weiss, dass ich mit diesem Appell nicht wahnsinnig viel ändern kann, aber vielleicht stolpert ja der ein oder andere Leser darüber, der sich letzte Woche zum Beispiel auch die neue YPS-Ausgabe kaufte und mit dem Gedanken spielt die kleinen Eier in der Beilage schlüpfen zu lassen.

Ich möchte das Aufwachsen meiner Artemia ein bisschen dokumentieren und bin generell gespannt wie sich das Becken so entwickelt.
Im Moment ist es ein 10 Liter Aquarium. Befüllt ist es mit 1-2 cm Sand, einigen Muscheln zum Verstecken und mit etwa 4 Litern destilliertem Salzwasser. Angereichert habe ich das Wasser mit unbehandeltem Ur-Salz. Das verwende ich auch in der Küche, war also keine Absicht. Meersalz generell ist auch geeignet. Nur jodiertes Salz ist nach meinen Recherchen nicht zu empfehlen. Das Aquarium soll natürlich irgendwann noch etwas mehr Wasser inne haben.
Bis jetzt habe ich die Artemia-Eier noch nicht hinzugetan. Was noch kommt: Ein kleiner Wassersprudler, den ich ab und zu laufen lassen möchte, wegen des Sauerstoffes. Zwar empfiehlt YPS einfach nur gelegentlich umzurühren, aber das empfinde ich als zu brachial. Alternativ und besonders bei kleinen Becken könnte eventuell auch das regelmäßige ins Wasser pusten mit einem Strohhalm reichen.
Wie oben erwähnt möchte ich irgendwann noch Wasserschnecken dazu setzen. Ich habe die letzte Nacht mit Recherche diesbezüglich verbracht, finde aber leider teilweise unterschiedliche Informationen. Vielleicht ist ja Jemand unter euch, der mir weiterhelfen kann… welche Wasserschnecken sind für ein Becken mit höherem Salzgehalt geeignet?
Außerdem dazu kommen noch ein paar Tonscherben, damit sich dort Algen absetzen können. Vielleicht auch ein bisschen Moos oder Lebendgestein. Das muss ich noch überlegen.

Aufregung. :D

Weiterführende Links:

Advertisements

Written by Erbse

14. Oktober 2012 um 11:55

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Als Vergesellschaftung ginge Lebendgestein. Darin befinden sich immer Kleintiere. Allerdings ist Lebendgestein als Produkt eher fraglich, da es aus Korallenriffen herausgebrochen wird (Die sollten im besten Fall ja eigentlich heile bleiben). Zum anderen kann man sich damit parasitäre Tierarten in das Becken holen, die es dann nötig machen, das komplette Becken neu aufzusetzen. Lebendgestein ist also eher Leben am Limit.

    Ricarda

    14. Oktober 2012 at 15:17

  2. Dein Becken sieht toll aus..
    ich würde mir auch gerne eines anlegen. Aber Aquarien sind dann leider doch sehr teuer. Ich hoffe immer, mal eines in der Zeitung zu finden.
    Ich gebe dir auf jeden fall uneingeschränkt Recht damit, dass man jedem Lebewesen, und sei es noch so klein, sollte, wenn wir es bei uns aufnehmen, einen respektvollen Umgang und ein artgerechtes Zuhause erhalten. Uns Menschen geht es gut, wir können es den Tieren geben, wenn wir uns für ein Tier entscheiden.
    Ich freue mich auf weitere Fotos und Blogposts über deine Krebschen. :)

    ManuJosy

    15. Oktober 2012 at 09:25

  3. Erstmal wollte ich dir noch alles gute zur Hochzeit wünschen.
    Mein Freund und ich sind da noch weit von entfernt überhaupt über das Thema nachzudenken und ich persönlich finde den Schritt unglaublich schwierig.

    Dein Becken sieht wirklich klasse aus.
    Da ich mich jedoch nicht an die Challenge herantraue, meine Schwester und ich hatten mal Urzeitkrebse aus so einem Mikroskopieset und die sind uns nach 2 Wochen eingegangen obwohl wir alles nach Anleitung gemacht haben. Außerdem habe ich einen 15 Jahre alten Hund, der jede Minuten aufmerksamkeit benötigt, wenn ich zuhause bin. Die will dann schmusen, kuscheln, gestreichelt werden usw

    Lebendgestein, sehe ich als Taucherin aber eher kritisch. Wie Ricarda schon schrieb, werden diese aus Korallen herausgebrochen und der Transport muss dann sehr schnell von statten gehen.
    Oft wird zwar gesagt, dass das Abfall ist aus zerstörten Korallenriffen. Aber mal ehrlich, wer kann das nachhalten und woher willst du sicher sien, dass du nicht doch Lebendgestein aus einem Raubbau hast?

    Rakho

    15. Oktober 2012 at 21:11

  4. Hallo Rakho,

    danke für die Glückwünsche. :) Kann gut verstehen, dass Heiraten nicht für Jeden ein Thema ist. Ich hatte vor wenigen Jahren auch noch eine eher negative Einstellung gegenüber dem Heiraten.

    Bezüglich des Lebendgesteins habe ich jetzt viel gelesen. Generell lese ich seit Tagen stundenlang in Aquarien-Foren und auf Webseiten zum Thema. Finde das alles unheimlich spannend und möchte mich natürlich vorher gründlich informieren. Deshalb habe ich Lebendgestein mittlerweile bereits für mich ausgeschlossen. :)

    Liebe Grüße

    Erbse

    15. Oktober 2012 at 21:23


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: