…in meiner Wärmflasche schlafen Sterne

Hallo :D

Sushi & Schnee

with 3 comments

Selam Welt,

Henrik und ich hatten heute einen Plan. Auf Valentinstag scheißen und dafür im Schnee spielen. Das bedeutete unweigerlich vor die Tür gehen, da Schnee in der Wohnung zu schnell schmilzt. Letztendlich nahmen wir uns vor um spätestens halb Zehn aufzustehen um gemütlich in die Kasseler Innenstadt zu gehen. Unser erstes Anliegen: Sushi essen. Henrik liebt Sushi. Wir standen dann leider erst gegen halb Zwölf auf, aber schafften es noch einigermaßen rechtzeitig in die Sushi-Bar. Es war ziemlich gefüllt. So schickte man uns zu einem Tisch für vier Personen, der aber baldigst wieder reserviert war. Ich wollte gehen. Es war so voll und dann auch noch in Eile essen? Gar nicht mein Ding. Seltsamerweise bot sie uns, nachdem wir verlauten ließen wir würden gehen, einen Tisch für zwei Personen an. Zum Glück einigermaßen abseits vom Rest. Mein Rücken saß zu der Menschenmenge. Störend empfand ich nur den Tisch neben uns. Abgetrennt durch das im Running Sushi übliche Laufband an dem das Essen an einem vorbeifährt. Ich kam mir ziemlich beobachtet vor, letztlich aber haben sie vermutlich nur aufs Band geschaut. Nicht etwa auf mich. Viel fand ich wie erwartet nicht zum verspeisen. So blieb es bei Salat ohne Dressing, Erdbeeren, Melone und Gurken-Sushi. War auch lecker, aber das kleine Hoch verging relativ zügig, als ich unter meinem Sushi ein langes gekräuseltes schwarzes dickes Haar fand. Henrik liebt Sushi, wie bereits erwähnt. Ich freute mich auf die Glückskekse und ja… sie kamen sogar via Band zu uns gefahren. Schnell checkte ich die Zutatenliste und fand Brunnenwasser. Letztlich aber auch Riboflavin. Riboflavin wird hier als gelber Farbstoff eingesetzt. Es kommt in Muskelfleisch, Fisch, Ei, Milch-Produkten und auch in einigen Gemüsesorten wie Spinat vor. Da ich nicht wusste woher das Riboflavin aus diesen Glückskeksen stammte, verneinte ich. Der Spruch war aber einigermaßen passend für den heutigen Tag: Love causes love.

Wir verließen die Bar und stiefelten in den Park. Normalerweise gibt es hier einige Kaninchen zu bestaunen, jedoch erspähten wir nur viele viele Spuren. An einem Kaninchenbau lag das Netz eines Meisenknödels. Irgendwie faszinierte uns das. Ich fotografierte sehr viel. Henrik tollte wie ein kleiner Junge im hohen Schnee rum. Es machte Freude ihm dabei zuzusehen. Wir hatten Spass. So viel, dass ich meine Ängste ein wenig nach hinten schieben konnte. Präsent waren sie leider trotzdem, so machte ich mir bei jedem Denkmal Gedanken, dass man uns ermahnen oder verjagen könnte, wegen einer Fotografie. Das ist unlogisch, ich weiss. Den Gedanken hatte ich dennoch. – Wir fanden auch einen Schneemann, der mitten im Schnee auf einer Bank saß. Die kleinen Fußspuren deuteten daraufhin, dass er von Kindern gebaut wurde. Womöglich bauen erwachsene Menschen auch einfach seltener Schneemänner.

Irgendwann wurde es dann doch etwas zu kalt, zumal ich mir auf unbeschreibliche Weise ohne Absicht die Socke in meinem Stiefel ausgezogen habe und ich so mit Henriks Hilfe auf einer kalten Bank Platz nehmen musste, um ihn mir wieder anziehen zu lassen. In dicken Klamotten ist es unsagbar schwer an seine eigenen Füße zu gelangen, geschweige denn einen Stiefel an oder auszuziehen.

(Bild zum Vergrößern anklicken)

Zum Abschluss möchte ich mich für die zahlreichen Emails und Kommentare bezüglich meiner letzten Artikel bedanken. Ich freue mich sehr darüber. Und ich werde auch jede Email brav beantworten, gebt mir nur etwas Zeit.

Im Winter werden die Bäume fahl, der Stamm bleibt darum doch gesund.“ – Unbekannt

Advertisements

Written by Erbse

14. Februar 2010 um 21:42

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Das klingt nach einem schönen Tag für euch zwei. Ich habe ihn nur zu Hause in der Küche und auf dem Sofa verbracht (mein Freund saß die ganze Zeit am PC weil es bei seinem Spiel heute doppelte Erfahrungspunkte gab…kein Kommentar :D)

    Kannst du denn Sushi essen (also Gurkensushi)? In den Reis matschen die doch auch alles mögliche wie Essig, Zucker etc. (aber ich hab keine Ahnung was davon alles vegan sein könnte)

    vielen vielen Dank für deinen lieben Kommentar zu meinem Froschlook :-)

    MrsSuja

    14. Februar 2010 at 22:25

  2. Ich freue mich, dass ihr so einen schönen Tag hattet!

    xfrommetoyoux

    15. Februar 2010 at 20:56

  3. Ist es das Sushirestaurant beim Ständeplatz? Mit meinem Freund war ich einmal da und im Eis entdeckte ich eine Wimper…
    Was vom Laufband kam, war aber eigentlich ganz lecker. Glückskekse gabs damals wohl noch nicht zum Abschied – oder es war eine andere „Sushi-Bar“ ;)

    Anna

    28. Februar 2010 at 23:04


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: